Dies ist ein Gast-Post von Gorka Puente, Gründer von Keinoby und Urheber der Confluence-Add-ons Yoikee Creator und Share Attachments.

Wenn man beginnt, mit einem Wiki zu arbeiten, besteht eine der größten Herausforderungen darin, Bereiche und Seiten so zu organisieren, dass jeder im Unternehmen anfängt, Inhalte beizusteuern. Organisationen, die Confluence einführen, fragen sich oft, ob sie Ihre Bereiche nach Produkten oder Teams ordnen sollen und wie sie sicherstellen können, dass alle Bereiche eine einheitliche Struktur haben.

Wenn Sie im Umgang mit Wikis erfahren sind, konzentrieren Sie sich auf die Frage, wie man neue Nutzer schnell in die Wiki der Organisation einbindet, sodass sie möglichst sofort in der Lage sind, Beiträge zu verfassen. Das „Wie“ der Erstellung einer Produktanforderungen-Seite sollte einfach sein – man sollte nicht erst mühsam herausbekommen müssen, welche Art von Seite man anlegen und in welchem Bereich man sie einfügen muss.
Die Entwicklung einer konsistenten Bereich-Struktur ist entscheidend, wenn es darum geht, neuen Wiki-Nutzern den Weg zum Erstellen von Beiträgen zu ebnen. Team- Mitglieder sind deutlich eher bereit, sich einzubringen, wenn jemand diese Vorarbeit bereits geleistet hat. Wenn ein Wiki dagegen leer ist und niemand weiß, womit man anfangen soll, kann es schwierig sein, die „Angst vor der leeren Seite“ zu überwinden. Sobald ein erstes inhaltliches Konzept da ist, ist jeder Mitarbeiter in der Lage, es mit Details zu füllen. Wenn man schon vorhandene Inhalte in dem Wiki sieht, bringt es einen auf Ideen, welche für alle im Unternehmen nützlichen Informationen man hinzufügen kann.
Die Nutzung einer konsistenten Bereich-Struktur erleichtert das Hinzufügen von Inhalten von Anfang an.

Erstellen Sie Bereiche per Grafik!

Vor Kurzem wurden in Confluence Bereichsvorlagen eingeführt – Vorlagen, die viele Möglichkeiten bieten und dazu dienen, ein neues Confluence-Bereich von vornherein mit bestimmten Standard-Seiten auszustatten.

space-blueprints

Mithilfe des Add-ons Yoikee Creator können Sie per Mind Map ein Brainstorming dazu durchführen, welche Seiten in einem Bereich enthalten sein und wie sich diese zueinander
verhalten sollten. Diese können Sie zur späteren Verwendung als Vorlage speichern.

 

example-new-product

Vorteile der grafischen Darstellung

Warum sollte man Bereiche in grafischer Form anlegen? Für technisch nicht so versierte Nutzer kann die grafische Darstellung ein einfacher Weg sein, ein neuen Bereich visuell zu erfassen und schnell den Wert eines Wikis zu begreifen. Mit Yoikee Creator erstellen Sie einfach eine bildliche Darstellung eines Bereichs mit seinen Knoten, untergeordneten Seiten und ihren Verknüpfungen. Aus ihrer Mind Map erstellt Yoikee Creator automatisch einen neuen Confluence-Bereich. Sie können sogar bestehende Mind Maps aus anderen Mind-Mapping-Tools wie FreeMind, Freeplane oder Mindmup importieren.

Wenn Sie Confluence einführen wollen oder regelmäßig neue Teams in die Software einarbeiten, macht es Ihnen Yoikee Creator einfach, eine konsistente Bereich-Struktur zu schaffen.

About Sven Peters

I'm a software geek working as an Evangelist for Atlassian. I started with software development in 1998 and have been programming for longer that I'd like to admit. Besides coding my passion is effective software development, keeping developers motivated, and helping them kick-ass. Follow me on twitter @svenpet

View all posts by Sven Peters »