Die Artikel ist Teil einer Blog-Serie

Teil Titel
1 JIRA für Asset-Management: Überblick
2 JIRA für Asset-Management: Bestandsaufnahme
3 JIRA für Asset-Management: Arbeitsabläufe
4 JIRA für Asset-Management: Berichte
5 JIRA für Asset-Management: Physikalische Umsetzung

Wenn Sie den ersten Artikel lesen möchten, tun Sie dies bitte, um einen Überblick über den gesamten Prozess zu erhalten. In diesem Artikel werden wir zeigen, wie man ein Projekt erstellt, Asset-Arten konfiguriert und das richtige Maß an Attributen für jeden Artikel im Bestand verfolgen kann.

Projekterstellung

Ein Projekt in JIRA ist eine Sammlung von Vorgängen, die sich alle um eine einzige Arbeit oder ein einziges Thema drehen. Ich empfehle, ein separaten Projekt zu erstellen, um den Bestand zu verwalten. Warum sollte man es nicht im gleichen Projekt wie der Helpdesk lassen? Der Helpdesk hat spezifische Arbeitsabläufe und Service Level Agreements (SLAs), um die Aufträge seiner Kunden zu verwalten. Mit einem separaten Projekt können Administratoren JIRA flexibler an jeden Anwendungsfall anpassen. Lassen Sie uns mit dem einfachen Vorgangsverfolgungsprojekt anfangen.
jira_asset_tracking_project_type

 

Wir nennen unser Projekt TAG, da jeder Artikel im Bestand einen „Tag“ von JIRA haben wird.

Asset-Arten definieren

Als erstes muss man die Bestandsklassen, die man verfolgen will, bestimmen. Jedes Team wird leicht abweichende Bedürfnisse für sein Asset-Management haben. In diesem Beispiel werden wir uns auf typische Büro-Hardware konzentrieren: Computer, Monitore und Software.

In JIRA definieren Vorgangstypen Bestandsklassen. In unserem Beispiel werden wir eine Vorganstyp für einen Computer, einen Monitor und eine Software erstellen. Dann können wir die Asset-Vorganstypen mittels eines Vorganstypenschemas assoziieren.Was ist ein Vorganstyp-Schema? EinVorganstypschema ist eine Reihe von Vorgangstypen, die in einem Projekt erstellt werden können. Unser Asset-Projekt und ein Projekt für Software-Entwicklung hätten verschiedene Vorganstypschemas, da beide Projekte verschiedene Arten von Vorgängen enthalten.

asset_management_issue_types

 

In JIRA definieren Vorgangstypen Bestandsklassen. In unserem Beispiel werden wir eine Vorganstyp für einen Computer, einen Monitor und eine Software erstellen. Dann können wir die Asset-Vorganstypen mittels eines Vorganstypenschemas assoziieren.Was ist ein Vorganstyp-Schema? EinVorganstypschema ist eine Reihe von Vorgangstypen, die in einem Projekt erstellt werden können. Unser Asset-Projekt und ein Projekt für Software-Entwicklung hätten verschiedene Vorganstypschemas, da beide Projekte verschiedene Arten von Vorgängen enthalten.

asset_management_issue_type_scheme

 

Benutzerdefinierte Felder hinzufügen

JIRA hat zwei Hauptfeldarten: System und benutzerdefiniert. Viele der Systemfelder gelten für Asset-Management. Lassen Sie uns das näher betrachten:

  • Zusammenfassung: Zusammenfassung ist ein Textfeld, das definiert, was das für ein Gegenstand im Bestand ist.
  • Beauftragte: Beauftragte bei JIRA sind für Vorgänge, die ihnen zugewiesen werden, verantwortlich. Wenn John Smith beispielsweise einen Macintosh-Laptop hat, würde ihm der mit dem Laptop verbundene Vorgang bei JIRA zugewiesen werden.
  • Reporter: Der Reporter ist in der Regel jemand in der IT-Abteilung, der den Inventar verwaltet. Der Reporter ist in der Regel die Person, die den Artikel beschafft und ihn an den Endverbraucher liefert.
  • Etiketten: Etiketten sind flexibel Metadaten, die Teams verwenden können, um Assets zu beschreiben. Ein Team könnte sich entscheiden, ein Etikett namens „benutzerdefiniert“ zu verwenden, um anzuzeigen, dass dieses Artikel im Bestand vom Standard-Ausbauverfahren abweicht.
  • JIRA verfolgt auch Felder wie Erstellungsdatum, letzte Aktualisierung, Status, Lösungund standardmäßig das Feld Bestandart

Sie wollen den einzelnen Asset-Arten wahrscheinlich auch eigene Attribute hinzufügen. Benutzerdefinierte Felder ermöglichen jedem Unternehmen, die Informationen, die für sie wichtig sind, zu verfolgen. Ausgehend vom vorangehenden Beispiel könnten Sie sich wundern, ob Sie nicht spezifische Vorgangstypen für Macs und PCs erstellen sollten. Mit JIRA können Administratoren benutzerdefinierte Felder für jede Problemart erstellen. In diesem Beispiel wird ein benutzerdefiniertes Feld verwendet, um die Plattform des Computers zu verfolgen.

Lassen Sie uns näher betrachten, wie wir JIRA für Asset-Management hier bei Atlassian verwenden. Unten habe ich zwei Bildschirme, die alle benutzerdefinierten Feldern für einen Macintosh-Computer und einen Monitor anzeigen. Weil sich es um zwei verschiedene Vorgangstypen handelt, können Sie benutzerdefinierte Felder unabhängig zwischen ihnen definieren.

Ein Monitor:

asset_tracking_monitor

 

Ein Laptop:

jira_asset_tracking_laptop

 

Wie kann man ein benutzerdefiniertes Feld hinzufügen? Mit JIRA 6.1 ist es einfach! Gehen Sie einfach auf die Vorgangsdetail-Seite für die Art der Bestands, dem Sie ein Button hinzuzufügen wollen, klicken Sie die Admin-Schaltfläche und befolgen Sie den Assistenten.

jira_asset_tracking_add_field

 

Zunächst kann es verlockend sein, viele Felder für jede Art von Bestand hinzuzufügen. Ich rate Ihnen, meine Anleitung über die bewährtesten Methoden zu lesen:   8 Schritte zum JIRA-Feld Guru .

Felder und Bildschirme verbinden

Bildschirme bei JIRA sind die visuelle Art und Weise, mit der Benutzer mit Feldern interagieren. Wenn Sie beispielweise den Button ‚Erstellen’ anklicken, rufen Sie den Bildschirm Erstellen für diesen Vorganstypen auf.

create_asset

 

Zunächst kann es verlockend sein, viele Felder für jede Art von Bestand hinzuzufügen. Ich rate Ihnen, meine Anleitung über die bewährtesten Methoden zu lesen:   8 Schritte zum JIRA-Feld Guru .

Felder und Bildschirmmasken verbinden

Bildschirme bei JIRA sind die visuelle Art und Weise, mit der Benutzer mit Feldern interagieren. Wenn Sie beispielweise den Button ‚Erstellen’ anklicken, rufen Sie den Bildschirm Erstellen für diesen Vorganstypen auf.

asset_tracking_permission_scheme

 

Sicherheitsschemata für Vorgänge  beschränken, welche Vorgänge ein Benutzer innerhalb eines Projektes einsehen kann.Wenn die IT-Gruppe möchte, dass Nutzer den Bestand sehen, der ihnen zugewiesen ist ist, aber nichts anderes, ist ein Sicherheitsschema für Vorgänge die richtige Lösung. JIRA-Administratoren können benutzerdefinierte Sicherheitsstufen für ein genau abgestimmtes Berechtigungsmodell innerhalb eines JIRA-Projekts erstellen.

Arbeitsablauf?

An diesem Punkt würde ich empfehlen, den Standard-JIRA-Arbeitsablauf beizubehalten. Es ist nicht perfekt für Asset Management, aber es gibt Ihnen Zeit, die anderen Kernkonzepte von JIRA kennenzulernen. Im nächsten Artikel werde ich mich speziell dem Arbeitsablauf für Bestandsverwaltung widmen.

Bereit, JIRA zu testen? Melden Sie sich unten für einen kostenlosen Test an.

Testen Sie JIRA kostenlos

About Dan Radigan

Agile has had a huge impact on me both professionally and personally, as I've learned the best experiences are agile, both in code and in life. You'll often find me at the intersection of technology, photography, and motorcycling. Find me on Twitter! @danradigan.

View all posts by Dan Radigan »