Wir freuen uns berichten zu können, dass Atlassian im aktuellen Gartner Application Lifecycle Management (ALM) Bericht als Leader im „Magischen Quadranten“ positioniert wurde.

ALM im Atlassian Stil

ALM wurde bisher wie andere Enterprise-Software angeboten: Als teueres komplexes System mit vielen verschiedenen Komponenten und kostspieligen Erweiterungen. Abhängig vom Hersteller beinhalten diese Tools Komponenten für Releasemanagement, Änderungsmanagement, Anforderungsmanagement, einer Workflow-Engine, die alles zusammenführt und vieles mehr. Auf Grund der Kosten und Komplexität einer solchen ALM Lösung, haben Firmen diese Tools meist unternehmensweit eingeführt und wurden dadurch in sehr formelle Prozesse gezwungen.

Wir haben da einen anderen Ansatz, den wir als „Vom Konzept zur Auslieferung“ nennen. Wir haben zusammen mit unseren Kunden die Beobachtung gemacht, dass jedes Entwicklungsteam anders arbeitet. Für uns beginnt alles mit JIRA, unserem Issue-Tracker und Projektmanagement System. JIRA sitz im Zentrum, um bei der Teamkommunikation zu helfen, Pläne zu entwickeln, Aufgaben zu verteilen und deren Fortschritt zu beobachten. Confluence hilft, Projektpläne zu entwickeln, Dokumentation zu erstellen und die Zusammenarbeit im Unternehmen zu fördern. GreenHopper ist zuständig für das agile Projektmanagement, Bamboo für Continuous Integration und Continuous Deployment, Cruicible für Code Reviews, Stash für Quellcodemanagement und so weiter.

Wir verkaufen unsere Software als Komponenten, die für geringe Kosten im Vergleich zu unseren Mitbewerbern erhältlich sind. Gerade weil unsere Produkte und unser Geschäftsmodell anders ist als bei traditionellen ALM-Anbietern, war es schwierig uns im ALM Markt zu klassifizieren. Deshalb sind wir auch so stolz darauf, dass uns das Analyseunternehmen Gartner in ihrem Application Lifecycle Management Bericht aufgenommen hat.

Highlights aus dem Bericht

  • „ALM wächst mit dem Fokus auf der Koordination der Planung und Durchführung von Softwareprojekten mit Schwerpunkten auf Arbeitspaketen, Iterationsplanung und der Koordination zwischen verschiedenen Teams.“
  • „Viele Organisationen schaffen sich bisher keine integrierte ALM-Lösung an. Das liegt generell daran, dass verschieden Abteilungen im Unternehmen verschiedene Funktionalität benötigen. Meist gibt es kein zentrales Projekte in IT-Organisationen, ein einziges integriertes ALM Produkt anzuschaffen. Wir sehen aber eine Tendenz, dass Hersteller bei einer Abteilung den „Fuß in die Tür bekommen“, um dann ihr Geschäft auszuweiten.

Und jetzt endlich zum Bericht

Hier ist jetzt endlich der „Magische Quadrant“. Wer an dem gesamten Bericht interessiert ist, kann diesen hier herunterladen.

Diese Grafik wurde von Gartner, Inc. veröffentlicht als Teil eines größerer Forschungsarbeit und sollte im Zusammenhang mit dem gesamten Bericht gesehen werden. Das Dokument von Gartner kann über Atlassian angefordert werden. Gartner unterstützt keinen Anbieter, kein Produkt und keine Dienstleistung, die im Magic Quadrant-Bericht dargestellt sind. Des Weiteren rät das Marktforschungsunternehmen Technologienutzern nicht, nur Anbieter zu wählen, die im „Leaders“-Quadrant positioniert werden. Der The Magic Quadrant-Bericht ist lediglich als Forschungsinstrument gedacht und soll keine bestimmte Anweisung zum Handeln darstellen. Gartner schließt jegliche ausdrückliche sowie stillschweigende Haftung in Bezug auf diese Forschungsarbeit aus. Dazu zählt auch jegliche Haftung bezüglich der Marktgängigkeit oder Zweckmäßigkeit.

Das ist nur der Anfang

Atlassian hat sich über die letzten Jahre hinweg stark entwickelt. Im Februar haben wir JIRA Enterprise veröffentlicht. Kürzlich haben wir Stash vorgestellt, ein brandneues Produkt für Git Repository Management, das neue GreenHopper mit Rapidboards für Scrum, den Atlassian Marketplace mit 1000 Plugins und 60+ kommerziellen Erweiterungen und Confluence Mobile (beta). Jede dieser Innovationen gibt uns gute Möglichkeiten, eine noch bessere Position in den nächsten Jahren zu erreichen.

About Sven Peters

I'm a software geek working as an Evangelist for Atlassian. I started with software development in 1998 and have been programming for longer that I'd like to admit. Besides coding my passion is effective software development, keeping developers motivated, and helping them kick-ass. Follow me on twitter @svenpet

View all posts by Sven Peters »